Gottesdienst mit weihnachtlichem Musikprogramm und gemütlichem Zusammensein

 

Am vierten Adventssonntag fand in der Gemeinde Berlin-Rudow ein besonderer Gottesdienst statt.

Das Weihnachtsfest steht unmittelbar vor der Tür und was liegt näher, als sich gemeinsam darauf vorzubereiten. Der Gottesdienst mit einem anschließenden Musikprogramm und gemütlichem Beisammensein sollte die Herzen einstimmen.

Dem Gottesdienst unseres Bezirksvorstehers lag das Bibelwort aus Johannes 12,13 zugrunde:

Hosianna! Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn, der König von Israel!

In seinem Dienen erklärte unser Bezirksvorsteher den Begriff „Hosianna“ und seine Bedeutung als Ruf nach Hilfe, aber auch als Jubelruf gegenüber dem Herrscher. Ein guter König habe seinem Volk geholfen und so leben wir in der Adventszeit und erwarten als unseren guten König unsern Herrn Jesus Christus.

Ein weltlicher Herrscher könne seinem Volk auch nur auf Erden helfen. Jesus dagegen bringt uns so viel mehr. Er bereitet uns eine wundervolle Zukunft und so warten wir auf sein Wiederkommen. Gott ist unendlich in seiner Liebe und Zuneigung zu den Menschen.

Kurz nach dem Gottesdienst wurde von der kleinen Marie, vor der versammelten Gemeinde, das Gedicht „Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen!“ vorgetragen. Spätestens jetzt wurde es jedem warm ums Herz und mancher dachte zurück an die Weihnachtsfeste in seiner Kindheit.

Danach begann das weihnachtliche Musikprogramm. Es wurden Stücke von unserem Kinderchor, Organisten, Hornisten, Gospelchor und Gemeindechor vorgetragen. Eine wundervolle Mischung von neuer und alter, deutschsprachiger und internationaler Musik nahm die Zuhörer mit auf den Weg zum Fest.

Anschließend konnte bei Bratwurst, Schnittchen, warmen Getränken und anderen Leckereien Gemeinschaft gepflegt und erlebt werden.

Wir danken allen Beteiligten für ihr liebevolles Engagement!