Gottesdienst mit Apostel Katens

Einen besonderen Gottesdienst erlebte die Gemeinde Rudow am 05.12.2012. Rund 200 Gottesdiestteilnehmer erlebten die Einkehr des Apostels Katens, der gleich mehrere Handlungen durchzuführen hatte.

Als Grundlage für den Gottesdienst wählte der Apostel ein Wort aus dem Matthäus 1, Vers 24 in dem es heißt: „Als nun Josef vom Schlaf erwachte, tat er, wie ihm der Engel des Herrn befohlen hatte…“. Berichtet wird vom Geschehnis, als Jakob erfuhr, dass seine Verlobte Maria schwanger war. Da er wusste, dass er nicht der Vater war, wollte er Maria in aller Stille verlassen. Da trat ihm der Engel des Herrn im Schlaf entgegen und offenbarte ihm, dass Maria das Kind, welches sie Jesus nennen sollten, vom Heiligen Geist empfangen hatte. Dieses „Phänomen“ musste Josef nun im Glauben annehmen und er tat, wie ihm der Engel befohlen hatte.

Uns ist die nahe Wiederkunft der Herrn Jesus verheißen. Auch für uns ist dies ein „Phänomen“, was wir im Glauben annehmen müssen, damit es uns zum Segen dient. Wir wollen uns zubereiten lassen auf den Tag des Herrn.

In diesem Gottesdienst wurden vier Seelen versiegelt, sie empfingen also die Gabe des Heiligen Geistes. Ein Kleinkind wurde von den Eltern zum Altar des Herrn gebracht.

Weiterhin wurde unser Diakon Klafki in den wohlverdienten Ruhestand versetzt. Diakon Klafki wurde erst mit 58 Jahren in das Diakonenamt ordieniert und diente seither mit großer Freude und Hingabe 13 Jahre lang in unserer Gemeinde. Er war den jüngeren Amtsbrüdern stets ein weiser Lehrer und seine Umsicht und Güte machte ihn zu einem besonderen Ansprechpartner.

Die Lücke wurde jedoch auch schnell wieder geschlossen, indem vier neue Diakone ordiniert und ein Diakon für die Gemeinde Rudow bestätigt wurde. Mit den fünf neuen Amtsgaben geht es nun voller Freude und Zuversicht in das neue Jahr.

Wir wünschen unserem Bruder Klafki viel Freude, Gesundheit und Segen in seinem Ruhestand und den fünf neuen Diakonen ein schönes Gotterleben in ihrem neuen Amtsauftrag !