Goldene Hochzeit Irmgard und Gerd Scatturin

Am Sonntag, dem 11.06.2017 empfingen unsere Geschwister Irmgard und Gerd Scatturin den Segen zu ihrer Goldenen Hochzeit. Dem Gottesdienst lag ein Wort aus Lukas 3, 21.22 zugrunde:

„Und es begab sich, als alles Volk
sich taufen ließ und Jesus auch
getauft worden war und betete,
da tat sich der Himmel auf, und
der Heilige Geist fuhr hernieder
auf ihn in leiblicher Gestalt wie
eine Taube, und eine Stimme
kam aus dem Himmel: Du bist
mein lieber Sohn, an dir habe ich
Wohlgefallen.“

In der Predigt wurde darauf eingegangen, dass Gott sich zu seinem Sohn bekannte. Es wurde betont, dass sich daraus für uns als Christen die Aufgabe ableite sich zu Gott zu bekennen. In Wort und in Tat.

Dem Jubelpaar wurde das Wort aus Philipper 4,4 mit auf dem Weg gegeben:

Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch!

Unser Vorsteher erwähnte, dass es in 50 Jahren Ehe viele Möglichkeiten gäbe sich zu freuen und zu erfreuen. Unsere Geschwister hätten nicht nur schöne und gute Dinge erlebt, auch manches was traurig war. Dennoch waren sie stets bemüht, sich gegenseitig zu erfreuen und auf das zu schauen, was beide verbunden hat und verbindet. Ein gutes Rezept für das Erleben der Goldenen Hochzeit.

Wir gratulieren unseren Geschwistern und wünschen von Herzen den erlebaren Segen und die besondere Nähe unseres Gottes!