Diamantene Hochzeit Geschwister Hinz

Am Sonntag, dem 12.06.2016, empfingen unsere Geschwister Hinz den Segen zu ihrer Diamantenen Hochzeit.

Dem Gottesdienst zugrunde lag das Wort aus 2. Korinther 7,4.5 :

„Ich rede mit großer Zuversicht zu euch; ich rühme viel von euch; ich bin erfüllt mit Trost;
ich habe überschwängliche Freude in aller unsrer Bedrängnis. Denn als wir nach
Mazedonien kamen, fanden wir keine Ruhe; sondern von allen Seiten waren wir bedrängt,
von außen mit Streit, von innen mit Furcht.“

Bezirksältester Mallek betonte in seinem Dienen wie wichtig es sei Jesus Christus als Mittelpunkt in seinem Leben zu haben. So könne man auch in mancherlei Bedrängnis freudig den Glaubensweg gehen. Geschwister Hinz haben in ihren 60 Jahren Glaubens- und Eheleben ein Beispiel geben.
Der Vorsteher der Gemeinde, Gemeindeevangelist Gaul, stellte heraus, dass man „Dem Herren trauen muss“. So solle man an erste Stelle das Werk Gottes stellen, dann würde der Segen folgen.

Auf ihrem weiteren Weg wurden dem Jubelpaar ein Wort aus Sirach 34, 19.20 mitgegeben:

„Der Herr blickt freundlich auf alle, die ihn lieben. Er ist ihr Beschützer und starker Helfer, ihre Zuflucht bei glühendem Wind, ihr Schatten bei sengender Mittagshitze. Er bewahrt sie davor, zu straucheln und zu stürzen.

Er füllt ihr Herz mit Freude und lässt ihre Augen strahlen. Er beschenkt sie mit seinem Segen, mit Gesundheit und Leben.“

Wir wünschen dem Diamantenen Paar die spürbare Nähe unseres himmlischen Vaters, seinen Schutz und seine Liebe.