Aus dem Gottesdienst vom 30.05.2018

Bibelwort:

Der Gott aber der Geduld und des
Trostes gebe euch, dass ihr ein-
trächtig gesinnt seid untereinan-
der, Christus Jesus gemäß, damit
ihr einmütig mit einem Munde Gott
lobt, den Vater unseres Herrn
Jesus Christus. Darum nehmt ein-
ander an, wie Christus euch ange-
nommen hat zu Gottes Lob.

Römer 15, 5–7

Eingangsglied:
Wir möchten Jesum sehn (GB 137)

Chorlied:
Kennst du den Freund (CB 335)

Aus dem Gottesdienst vom 27.05.2018

Bibelwort:

Dieser ist’s, der gekommen ist
durch Wasser und Blut, Jesus
Christus; nicht im Wasser allein,
sondern im Wasser und im Blut;
und der Geist ist‘s, der das
bezeugt, denn der Geist ist die
Wahrheit. Denn drei sind, die
das bezeugen: der Geist und das
Wasser und das Blut; und die drei
stimmen überein.

1. Johannes 5,6–8

Eingangsglied:
O Vaterhand, die mich so treu geführet (GB 182)

Chorlied:
Jesu, Heiland meiner Seele (GB 168a)

Nacht der offenen Kirchen 2018

Jedes Jahr zu Pfingsten (dieses Jahr am 20.05.2018) laden die Kirchen des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg (ÖRBB) die Berlinerinnen und Berliner sowie die Gäste der Stadt zur Nacht der offenen Kirchen ein. Die Neuapostolische Kirche Berlin-Brandenburg und damit auch unsere Gemeinde ist seit Oktober 2017 Mitglied im ÖRBB.

Auch unsere Gemeinde öffnet zu dieser besonderen Nacht die Türen und wir möchten alle Interessierten einladen sich einen Eindruck von unserer Gemeinde, unserem Glauben, unseren Aktivitäten und unserer aktiven Gemeinschaft zu machen.

Unsere Türen sind von 18:00 – 23:00 Uhr geöffnet. Als Programm bieten wir unterschiedlichste musikalische Beiträge, Gelegenheit zum persönlichen Gespräch, Videovorführungen, gemeinsame Gebete und ein offenes Singen. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, die besondere Ruhe und Stille des sakralen Raumes zu genießen.

Am Vormittag um 09:30 Uhr  findet wie gewohnt unserer Gottesdienst zu Pfingsten statt.

Dazu ist jeder recht herzlich eingeladen!

 

 

Aus dem Gottesdienst vom 20.05.2018

– Gottesdienst zu Pfingsten –

Bibelwort:

In ihm [Jesus Christus] seid auch
ihr, die ihr das Wort der Wahrheit
gehört habt, nämlich das Evan­-
gelium von eurer Seligkeit – in
ihm seid auch ihr, als ihr gläubig wurdet, versiegelt worden mit dem Heiligen Geist, der verheißen ist, welcher ist das Unterpfand unsres
Erbes, zu unsrer Erlösung, dass
wir sein Eigentum würden zum
Lob seiner Herrlichkeit.

Epheser 1,13.14

Bibellesung:
Apostelgeschichte 2,1–13

Eingangsglied:
Geist der Wahrheit, Geist des Lebens (GB 82)

Chorlied:
Heute, heute (CB 109)

Aus dem Gottesdienst vom 16.05.2018

 

Bibelwort:

Und alle Bäume auf dem Felde
sollen erkennen, dass ich der Herr
bin: Ich erniedrige den hohen
Baum und erhöhe den niedri-
gen; ich lasse den grünen Baum
verdorren und den dürren Baum
lasse ich grünen. Ich, der Herr,
rede es und tue es auch.

Hesekiel 17,24

Eingangsglied:
Wenn ich, o Schöpfer, deine Macht (GB 267)

Chorlied:
Alles Leben strömt aus dir (CB 131)

Konfirmation 2018

 

Am Sonntag, dem 13. Mai 2018 feierten unsere vier Konfirmanden Fabian, Sarah, Sarah und Lina in der vollbesetzten Kirche in Rudow ihre Konfirmation.

Der Bezirksälteste, der den Konfirmationsgottesdienst hielt, legte seiner Predigt ein Wort aus Epheser 5,1 zugrunde, in dem es heißt: „So folgt nun Gottes Beispiel als die geliebten Kinder.

Wir heißen Euch vier im Kreis der Jugend ganz herzlich willkommen und wünschen Euch ganz viel Freude und viel Gotterleben!

Aus dem Gottesdienst vom 06.05.2018

 

Bibelwort:

Und wenn er kommt, wird er der
Welt die Augen auftun über die
Sünde und über die Gerechtigkeit
und über das Gericht; über die
Sünde: dass sie nicht an mich
glauben; über die Gerechtigkeit:
dass ich zum Vater gehe und ihr
mich hinfort nicht seht; über
das Gericht: dass der Fürst dieser
Welt gerichtet ist.

Johannes 16,8–11

Eingangsglied:
O Heil’ger Geist aus Himmelshöhn (GB 77)

Chorlied:
Geisteswind aus Himmelshöhen (CB 82)

Gemeindeausflug zum Domstiftsgut Mötzow

 

Am 5. Mai 2018 startete unsere Reisegruppe pünktlich um 8.30 Uhr die Busreise zum siebenten Mal zum traditionellen Spargelessen zum Domstiftsgut Mötzow. Wir fuhren zunächst nach Ziesar zur Besichtigung einer Burganlage mit einer fachkundigen Führung durch das Museum und die Kirche. Danach ging es nach Mötzow zum Spargelessen. Ab 12.00 Uhr  konnten wir uns am Spargelbüfett satt essen. Hier trafen wir auch die Reisegruppe der Gemeinde Mariendorf beim Spargelbüfett. Nach dieser Stärkung ging es mit dem Bus nach Ketzin zu einer dreistündigen Schiffsrundfahrt bei Kaffee und Kuchen. Bei strahlendem Sonnenschein ging die Fahrt nach Werder und wieder zurück. Die Heimreise traten wir um 18.00 Uhr an und waren fahrplanmäßig um 19.30 Uhr wieder vor unserer Kirche.