Aus dem Gottesdienst vom 09.08.2017

        

 

Bibelwort:

Am nächsten Tag, als sie von
Betanien weggingen, hungerte
ihn. Und er sah einen Feigenbaum
von ferne, der Blätter hatte; da
ging er hin, ob er etwas darauf
fände. Und als er zu ihm kam,
fand er nichts als Blätter; denn
es war nicht die Zeit für Feigen.
Da fing Jesus an und sprach zu
ihm: Nun esse niemand mehr
eine Frucht von dir in Ewigkeit!
Und seine Jünger hörten das.

Markus 11, 12-14 

Eingangslied:
Es kennt der Herr die Seinen (GB 335)

Chorlied:
Auf deinen Herzensacker (CM 97)
 

Diamantene Hochzeit

Am Sonntag, den 06.08.2017 durften unsere Geschwister Pape das Fest der diamantenen Hochzeit begehen.

Bischof Bias diente den rund 200 Gottesdienstteilnehmern mit dem Bibelwort aus Jakobus 1, 2.3

Erachtet es für lauter Freude,
wenn ihr in mancherlei
Anfechtungen fallt, und wisst,
dass euer Glaube, wenn er bewährt
ist, Geduld wirkt.

Während des Dienens wurde mit dem Worten: „Der Friede des Auferstandenen sei mit euch“, die Verknüpfung zwischen der Verheißung für den Geduldigen und der Notwendigkeit zur Geduld im Spannungsfeld der Anfechtung, in die Herzen der Anwesenden gelegt.

Die ganze Gemeinde freute sich mit den Geschwistern Pape, als sie vor den Altar traten, um den Segen zu ihrer diamantenen Hochzeit zu empfangen und sie ein besonderes Bibelwort aus Psalm 118, 24 hörten:

Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat; wir wollen jubeln und uns an ihm freuen.

Wir wünschen dem Jubelpaar die ganz besondere Nähe und den Segen unserers himmlischen Vaters auf ihrem weiteren Weg!