Gartenfeier der Seniorengruppe

Am 31. August 2017 um 15.00 Uhr begann die Gartenfeier der Seniorengruppe  bei einer unserer Glaubensschwester. In dem großen Garten waren zwei Zelte für die 41 Teilnehmer und für die mitgebrachten Speisen aufgebaut. Während des gemeinsamen Verzehrs der Speisen und Getränke wurden wir durch Darbietungen Altberliner Weisen eines Leierkastenmannes unterhalten. Es folgten Gartenspiele, eine Tombola, bei der jedes Los gewann und gemeinsames Singen mit Gitarrenbegleitung. Nach ca. 4 Stunden war die Party beendet.

Silberhochzeit und Ordination

Der 27. August 2017 war für die Gemeinde Rudow ein besonderer Tag. Apostel Katens besuchte an diesem Sonntag unsere Gemeinde. In diesem Gottesdienst erhielten unser Bezirksältester Christian Mallek und seine Frau Christiane den Segen zu Ihrer Silbernen Hochzeit. Außerdem wurde Priester Gehlfuß als Gemeindeevangelist ordiniert.

Apostel Katens diente den rund 200 Gottesdienstteilnehmern mit dem Bibelwort aus 1. Buch Mose, Kapitel 24, aus Vers 26:

Da neigte sich der Mann und betete den Herrn an.

Basierend auf dem Textwort, welches im Zusammenhang mit der Brautsuche für den Sohn Abrahams durch seinen Knecht steht, war die Anbetung unseres himmlischen Vaters Thema dieses besonderen Gottesdienstes.

Wir wünschen dem Silberpaar und unserem neuen Gemeindeevangelisten den Segen unseres himmlischen Vaters!

Schöpfungsandacht 01.09.2017

In diesem Jahr laden wir am 01. September 2017 um 19.00 Uhr, zum ersten Mal, im Rahmen der sogenannten Schöpfungszeit, zu einer Schöpfungsandacht ein.

Diese Andacht besteht aus drei Teilen – Lesungen, Gesang, Gemeinsames Sprechen eines Psalms – und soll die Allmacht des Schöpfers sowie die Größe und Erhabenheit, aber auch die Verletzlichkeit seiner Schöpfung vor Augen führen. Sie soll die Möglichkeit geben, sie in Wort und Lied zu preisen und uns Menschen wieder neu dafür sensibilisieren, sie zu schützen und zu bewahren.

In den Ausführungen „Verantwortung für die Schöpfung“ der Neuapostolischen Kirche International (NAKI) ist von einer „Verantwortungsethik“ die Rede. Zudem wird ein Auftrag formuliert:

„Aus der in den göttlichen Geboten verankerten Wertschätzung des Lebens ergibt sich für heutige Generationen die Pflicht zu einem sorgsamen und schonenden Umgang mit der Natur.“

Die Zeit vom 01.September bis zum Erntedanktag wird Schöpfungszeit genannt und auch von anderen Initiativen (ACK) mit Zusammenkünften, Andachten usw. begangen.

Aus dem Gottesdienst vom 16.08.2017

        

 

Bibelwort:

Gelobt sei Gott, der Vater unseres
Herrn Jesus Christus, der Vater
der Barmherzigkeit und Gott
allen Trostes, der uns tröstet in
aller unserer Trübsal, damit wir
auch trösten können, die in allerlei
Trübsal sind, mit dem Trost, mit
dem wir selber getröstet werden
von Gott.

2. Korinther 1, 3.4

Eingangslied:
Komm, hör sein Wort (GB 386)

Chorlied:
In einer Zeit voll Angst (CM 208)
 

Diamantene Hochzeit

Am Sonntag, den 13.08.2017 durften unsere Geschwister Schumacher das Fest der diamantenen Hochzeit erleben.

Unser Älteste diente den rund 200 Gottesdienstteilnehmern mit dem Bibelwort aus Epheser 4, 14

… damit wir nicht mehr unmündig
seien und uns von jedem Wind
einer Lehre bewegen und umher-
treiben lassen durch trügerisches
Spiel der Menschen, mit dem sie
uns arglistig verführen.

Im Dienen wurde die innige Beziehung zwischen der Gemeinde und dem Hirten i.R und seiner Frau angesprochen. Eine ganz besondere Beziehung dürfen wir auch zu Gott haben, der in der stürmischen See des Lebens aufs Meer fährt und uns zuverlässig beisteht, wenn andere sich in den sicheren Hafen schleichen.

Über ein besonderes Wort aus Jeremia 31, 3 durfte sich das Jubelpaar freuen:

 Ich habe dich je und je geliebt, darum habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte.

Als Überraschung wurde das Schlusslied, „Der Herr ist mein Licht“, gemeinsam von Chor und Gemeinde vorgetragen.

Wir gratulieren unseren diamantenen Paar von Herzen und wünschen unseren Geschwistern auf ihrem weiteren Weg den ganz besonderen Segen unseres himmlischen Vaters!

Aus dem Gottesdienst vom 13.08.2017

        

 

Bibelwort:

… damit wir nicht mehr unmündig
seien und uns von jedem Wind
einer Lehre bewegen und umher-
treiben lassen durch trügerisches
Spiel der Menschen, mit dem sie
uns arglistig verführen.

Epheser 4, 14

Eingangslied:
Der Glaub ist feste Zuversicht (GB 159)

Chorlied:
Wo soll ich gehn (CM 129)

Handlung:
Segen zur Diamantenen Hochzeit