Aus dem Gottesdienst vom 18.06.2017

 

Bibelwort:

Ist doch offenbar geworden,
dass ihr ein Brief Christi seid,
durch unsern Dienst zubereitet,
geschrieben nicht mit Tinte,
sondern mit dem Geist des leben-
digen Gottes, nicht auf steinerne
Tafeln, sondern auf fleischerne
Tafeln, nämlich eure Herzen.

2. Korinther 3, 3

Eingangslied:
Hier ist mein Herz (GB 107)

Chorlied: 
Erbaut auf ew’gem Grunde (CM 355)

 

Aus dem Gottesdienst vom 11.06.2017

 

Bibelwort:

Und es begab sich, als alles Volk
sich taufen ließ und Jesus auch
getauft worden war und betete,
da tat sich der Himmel auf, und
der Heilige Geist fuhr hernieder
auf ihn in leiblicher Gestalt wie
eine Taube, und eine Stimme
kam aus dem Himmel: Du bist
mein lieber Sohn, an dir habe ich
Wohlgefallen.

Lukas 3, 21.22

Eingangslied:
Wir stehn vor deinem Angesicht (GB 318)

Chorlied: 
Herr, den ich tief im Herzen trage (CM 148)

Handlung:
Segen zur Goldenen Hochzeit
 

Goldene Hochzeit Irmgard und Gerd Scatturin

Am Sonntag, dem 11.06.2017 empfingen unsere Geschwister Irmgard und Gerd Scatturin den Segen zu ihrer Goldenen Hochzeit. Dem Gottesdienst lag ein Wort aus Lukas 3, 21.22 zugrunde:

„Und es begab sich, als alles Volk
sich taufen ließ und Jesus auch
getauft worden war und betete,
da tat sich der Himmel auf, und
der Heilige Geist fuhr hernieder
auf ihn in leiblicher Gestalt wie
eine Taube, und eine Stimme
kam aus dem Himmel: Du bist
mein lieber Sohn, an dir habe ich
Wohlgefallen.“

In der Predigt wurde darauf eingegangen, dass Gott sich zu seinem Sohn bekannte. Es wurde betont, dass sich daraus für uns als Christen die Aufgabe ableite sich zu Gott zu bekennen. In Wort und in Tat.

Dem Jubelpaar wurde das Wort aus Philipper 4,4 mit auf dem Weg gegeben:

Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch!

Unser Vorsteher erwähnte, dass es in 50 Jahren Ehe viele Möglichkeiten gäbe sich zu freuen und zu erfreuen. Unsere Geschwister hätten nicht nur schöne und gute Dinge erlebt, auch manches was traurig war. Dennoch waren sie stets bemüht, sich gegenseitig zu erfreuen und auf das zu schauen, was beide verbunden hat und verbindet. Ein gutes Rezept für das Erleben der Goldenen Hochzeit.

Wir gratulieren unseren Geschwistern und wünschen von Herzen den erlebaren Segen und die besondere Nähe unseres Gottes!

Gemeindeausflug ins Havelland

Am 10. Juni 2017 um 9.00 Uhr begann unsere Busreise mit 48 Teilnehmern ins
Havelland.

Zunächst ging die Fahrt durch Potsdam nach Ferch am Schwielowsee. Hier besuchten wir einen japanischen Bonsaigarten. Dieser Garten ist ein gärtnerisches Kunstwerk. Durch eine leicht hügelige Moosfläche schlängelt sich ein Sandweg, vorbei an vielen alten Bäumchen in Keramikschalen. Neben einem Fischteich ziert ein Pavillon mit einem geschwungenen Dach den Garten.
Anschließend fuhren wir über die B 1 zum Domstiftsgut Mötzow zum Spargelessen. Das Spargelbuffet war sehr reichhaltig und wir konnten uns satt essen an den vielfältigen Speisen.


Am Nachmittag ging die Busfahrt nach Brandenburg/Havel zum Schiffsanleger. Eine 2 1/2stündige Schiffsrundfahrt bei Kaffee und Kuchen über den Beetzsee, durch den Silokanal, über den Quenzsee, Plauer See, Breitlingsee, um die Kanincheninsel und Havel rundete den Ausflug ins Havelland ab, um anschließend die Heimreise anzutreten.

Aus dem Gottesdienst vom 04.06.2017

                            Gottesdienst zu Pfingsten

Stammapostelgottesdienst aus Wien (Übertragung)

Bibelwort:

Und sie wurden alle erfüllt von
dem Heiligen Geist und fingen an
zu predigen in anderen Sprachen,
wie der Geist ihnen gab auszu-
sprechen.

Apostelgeschichte 2,4

Bibellesung:
Römer 8, 9-11; 14-17

Eingangslied:
Sollt ich meinem Gott nicht singen (GB 259)

Chorlied: 
Schaff in mir Gott ein reines Herz (Sonderlied)