Weihnachten in unserer Gemeinde 2014

Der Weihnachtsgottesdienst 2014 stand unter dem Bibelwort aus Lukas 2,7: „Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.“

Das Jesuskind wird in Armut geboren, jedoch ist diese Armut der von Gott gewählte Weg, den Menschen das Heil zu bringen. Das Evangelium richtet sich an alle Menschen und insbesondere an Arme, Benachteiligte und am Rande der Gesellschaft Lebende. Jesus ist gekommen, um ihnen den größten Schatz zu bringen: das ewige Leben.

Der Gottesdienst wurde von verschiedenen Musikgruppen musikalisch untermalt. Nach dem Gottesdienst gab es noch für jedes Kind ein kleines Geschenk unter dem Tannenbaum.

 

Bezirksapostel Nadolny in Rudow – Ruhesetzung und Ordinationen

Am Donnerstag, dem 18.12.2014 besuchte Bezirksapostel Nadolny unsere Gemeinde Rudow. Mit dem Wort aus Johannes 21, 15 stellte er die Frage des Herrn Jesus an Petrus in den Mittelpunkt des Gottesdienstes: „Simon, Sohn des Johannes, hast du mich lieber, als diese mich haben?“ Er spricht mit der Anrede „Simon“ den Petrus persönlich an. Es ist ihm wichtig, was er denkt. Er hält ihm seine Fehler nicht vor, sondern gibt ihm den Auftrag, seine Schafe und Lämmer zu weiden.

In diesem Gottesdienst wurde Diakon Bienge nach 42-jähriger Amtstätigkeit in den wohlverdienten Ruhestand versetzt.

Die Gemeinde erhielt aber auch zwei neue Diakone und einen Priester. An diese Männer gewandt stellte der Bezirksapostel auch die Frage: „Habt Ihr den Herrn lieb?“ Das JA war deutlich zu hören.

So haben wir nun mit den Diakonen Richter und Kosky-Felkeneyer sowie dem Priester Stader drei neue Amtsgaben in unserer Gemeinde Rudow.

Dem zur Ruhe gesetzten Diakon Bienge wünschen wir nun einen gesegneten Ruhestand. Unseren beiden neuen Diakonen und unserem Priester wünschen wir eine gesegnete Arbeit, in der sie täglich die Hilfe und Nähe unseres himmlischen Vaters erleben mögen!

 

Advents- und Weihnachtskonzert

Am Sonntagnachmittag, dem 14.12.2014 lud unsere Gemeinde zum alljährlichen Advents- und Weihnachtskonzert mit anschließendem Zusammensein bei Grillwurst, Waffeln und Glühwein ein.

214 Besucher füllten um 16 Uhr die Kirche und erfreuten sich an den Beiträgen des gemischten Chores, der Kinder und Jugendlichen, des Frauenchores sowie des Organisten Michael Schäfer. Anschließend war wie immer viel Zeit für Gespräche bei leckerem Essen und Trinken. Es wurde gegrillt sowie Waffeln gebacken. Dazu gab es Glühwein, Kinderpunsch und Kakao.

Wir danken allen Organisatoren und Ausführenden für diese gelungene Einstimmung auf das Weihnachtfest!

 

Heilige Wassertaufe in Rudow

Am 1. Advent  fand die Heilige Wassertaufe des kleinen Adrian statt.

Der Adventsgottesdienst stand unter dem Bibelwort aus Maleachi 3,1 „Siehe, ich will meinen Boten senden, der vor mir her den Weg bereiten soll. Und bald wird kommen zu seinem Tempel der Herr, den ihr sucht.“
Die Botschaft des Gottesdienstes lautete: Wir wollen den Herrn mit ganzem Herzen suchen. Somit passte dieses Wort auch hervorragend zur Handlung der Heiligen Wassertaufe, wo bereits der kleine Täufling zu Jesus Christus geführt wird, auf dass er ihn in seinem Leben immer mit ganzem Herzen suchen möchte.

Wir wünschen Adrian, seinen Eltern und der ganzen Familie immer Gottes Schutz und Segen auf allen ihren Wegen!

Heilige Wassertaufe in Rudow

Heilige Wassertaufe in Rudow

Am Sonntag, dem 09.11.2014 fand die Heilige Wassertaufe des kleinen Martin statt.

Der Gottesdienst stand unter dem Bibelwort aus Psalm 86,15 „Du aber, Gott, bist barmherzig und gnädig, geduldig und von großer Güte und Treue.“ Diese Erkenntnis mag sich auch beim Täufling im Laufe seines Lebens bemerkbar machen, dass Gott uns Menschen lieb hat und viel Gnade und Barmherzigkeit mit uns übt.

Wir wünschen Martin, seinen Eltern und der ganzen Familie immer den Schutz und Segen unseres himmlischen Vaters!

Jugendfahrt zum Werbellinsee

Ein tolles Erntedank-Wochenende erlebte die Jugendgruppe aus dem Bezirk Berlin-Süd vom 03.-05. Oktober 2014. Die 114 Jugendlichen mit ihren Betreuern übernachteten in der Europäischen Jugenderholungs- und Begegnungsstätte am Werbellinsee. Nach der Anreise am Freitag wurden zunächst die Zimmer der beiden nebeneinanderliegenden Häuser verteilt und ein Gruppenfoto gemacht. Anschließend ging es ans Holzsammeln, weil nach dem Abendessen ein Lagerfeuer am See angezündet wurde, das erst in den sehr späten Nachtstunden erloschen ist.

Am nächsten Tag war nach dem Frühstück Freizeit angesagt, die man auf diesem großen Gelände ganz prima individuell gestalten konnte. Nach dem Mittagessen startete dann eine rund 2,5-stündige Schnitzeljagd über das Gelände. Insgesamt 8 Gruppen mussten an 8 Stationen ihr Wissen, Können und Geschick unter Beweis stellen. Die Siegergruppe wurde am Abend nach dem Showprogramm gekürt, das von den teilnehmenden Jugendgruppen in lustiger Form selbst gestaltet wurde. So versorgten die Britzer mit ihrer Beach-Bar alle Teilnehmer mit leckeren Drinks und (alkoholfreien) Cocktails, die sogar am Platz serviert wurden. Unsere Jugendgruppe Rudow zeigte den Zuhörern, wie man altbelkannte Kirchenlieder und Gospels auch rhythmisch interessant gestalten kann. In einem Interview mit unserem Bezirksältesten konnte man auch mal sehr persönliche Dinge von ihm erfahren. Unsere 15 Gäste aus Wolmirstedt nahe Magdeburg stellten sich und ihre Umgebung vor. Die Treptower zeigten in einem lustigen Gespräch, wie man in eine ganz normale Unterhaltung in jedem 2. Satz einen Bibelvers einbinden kann. Dann mussten die Jugendleiter ihr Wissen in einem sehr anspruchsvollen Bibelquiz unter Beweis stellen, das von den Marienfeldern durchgeführt wurde. Und zu guter Letzt konnte nochmal herzlich beim Vortrag der KW’ler gelacht werden, die in liebevoller Kleinarbeit die abgewandelte Datingshow „NAKI sucht Frau“ präsentierten.

Am Sonntag feierten wir alle gemeinsam den Erntedank-Gottesdienst als Abschluss dieses tollen Wochenendes. Dabei stand die Dankbarkeit für alles Gute, was wir von Gott empfangen dürfen, im Mittelpunkt des Gottesdienstes, den unser Bezirksälteste Wendt gehalten hat.

Wir danken allen Beteiligten, insbesondere dem Planungsteam, für die tolle Arbeit und das Engagement, das uns ein unvergessliches Wochenende bereitet hat!!!

„Lange Nacht der Religionen 2014“ – Wir waren dabei

Am Samstag, dem 06.09.2014 fand die 3. „Lange Nacht der Religionen“ in Berlin statt. Auch unsere Gemeinde öffnete von 18 bis 23 Uhr ihre Türen für alle Interessierte.

Neben Schautafeln und einem Film über den Neuapostolischen Glauben konnte man sich am Infopoint auch direkt informieren. Von Orgelvorträgen über die Jugendgruppe, die mit einem Cajón ordentlich Rythmus machte, bis hin zum Gemeindechor, der kurz vor 23 Uhr mit „Verleih uns Frieden“ zum Friedensgebet einstimmte, wurde einiges an Musik geboten. Man konnte aber auch in aller Ruhe die Kirche besichtigen oder einfach mal innerlich zur Ruhe kommen. Um 23 Uhr wurde der Abend mit einem Friedensgebet beendet.

 

Mit dem Infomobil auf dem Rudower Wochenmarkt

Am Samstag, dem 30.08.2014 hat die Gemeinde Rudow mit dem Infomobil der NAK auf dem Rudower Wochenmarkt auf die nächste Woche hingewiesen. Am kommenden Samstag findet in Berlin die „Lange Nacht der Religionen“ statt, an der auch unsere Gemeinde teilnimmt.

Am 06.09.2014 sind unsere Türen von 18-23 Uhr für alle geöffnet, die sich einmal außerhalb der Gottesdienste ein Bild von unserer Kirche machen möchten. Am darauffolgenden Sonntag findet um 16 Uhr ein Gottesdienst für Interessierte und Gäste statt.

Hochzeit von Jacqueline & Martin John

Am Freitag, dem 11.07.2014 gaben sich Jacqueline & Martin John das Ja-Wort in unserer Gemeinde.

Gemeindeevangelist Mallek stellte mit dem Psalm-Wort 118,24 die Freude über diesen Tag, den Gott gemacht hat, in den Mittelpunkt. Gott möchte, dass wir uns in unserem Leben freuen. Eine Hochzeit, zu der auch der Segen Gottes erbeten wird, ist ein besonderer Höhepunkt im Leben zweier Menschen. Dieser Segen und Beistand Gottes soll das junge Paar ihr Leben lang begleiten.

Wir wünschen Euch beiden immer die Nähe, den Segen und Engelschutz Gottes auf allen Euren Wegen!

Bezirkskinderfest in der Rungiusstraße

Am Samstag, dem 28.06.2014 fand das diesjährige Bezirkskinderfest in der Begegnungsstätte Rungiusstraße statt. Um 11 Uhr trafen sich zunächst alle im großen Saal. Nach einem gemeinsamen Gebet gab es eine Runde „Montagsmaler“, bei der das Publikum die von Kindern gezeichneten Begriffe erraten mussten. Anschließend wurde noch ein kleiner Film mit Ausschnitten vergangener Kinderfreizeiten gezeigt.

Draußen war dann genügend Zeit für verschiedene Spiele, Gesichtsbemalungen, „Bagger“-fahren, Tischtennis, Fußball etc. Bei leckerem Essen hatten die Erwachsenen auch Zeit für schöne Gespräche.

Vielen Dank an das Orga-Team, das alles immer so schön plant und bedenkt!