Aus dem Gottesdienst vom 21.08.2019

Bibelwort:

Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr Glauben habt und nicht zweifelt, so werdet ihr solches nicht allein mit dem Feigenbaum tun, sondern, wenn ihr zu diesem Berge sagt: Heb dich und wirf dich ins Meer!, so wird’s geschehen.

Matthäus 21, 21

Eingangslied:

Der Glaub ist feste Zuversicht (GB 159)

Chorlied:

Ich halte mich, Herr (CB 389)

IJT-Nachlese der Rudower Helfercrew am 29. Juni 2019

Gut vier Wochen nach dem letzten Helfereinsatz beim Internationalen Jugendtag 2019 in Düsseldorf versammelten sich mit einer Ausnahme alle Rudower Helfer an diesem Wochenende zu einem regen Gedankenaustausch in einem der Rudower Kleingärten. Nachdem sie in Anspielung auf die während des IJT-2019 besonders beliebte „Grüne Route“ ins Rudower Grüne gelotst wurden, konnten in heiterer Runde so manches Erlebnis wachgerufen und heitere Anekdoten ausgetauscht, aber auch über besondere Themen berichtet werden.

Rudower Helfercrew

Schließlich war unsere Helferabordnung in sehr unterschiedlichen Bereichen aktiv. Diese reichten von der Standbetreuung der Initiative Schöpfungsverantwortung, über das lebenserhaltende Catering mit der die Versorgung aufrechterhaltenden Logistik, bis zu den wegweisenden Scouts und Guides, die einerseits auf dem Düsseldorfer Messegelände und andererseits inner- und außerhalb der Arena die „Pilgerströme“ lenkten und so manch einen IJT-Teilnehmer auf den rechten Pfad geleiteten.

Mit Freude über das Erlebte und der Erkenntnis mit welcher Größe und Liebe unser Gott dieses wunderbare Ereignis eben nicht nur für die Jugend ermöglichte, neigte sich ein gelungener Nachmittag und Abend seinem Ende.

Heftiges Unwetter führte zum Gottesdienst im Kuschelmodus

Rund 60 Minuten vor Gottesdienstbeginn verdunkelte sich der Himmel über Berlin-Rudow äußerst stark und ein heftiges Gewitter brach über den Ortsteil herein. Starker Regen, Hagelschauer, Blitz und Donner sowie heftige Böen erschwerten den Gang zum Gottesdienst. Zusätzlich zur hereingebrochenen Dunkelheit war die Sicht durch den sehr dichten Niederschlag erschwert, sodass man kaum den Eingang zum Kirchengrundstück erkennen konnte. Darüber hinaus half auch kein Regenschirm, um halbwegs trocken das sichere Gemeindehaus zu erreichen.

Die Folge war, dass die heutige Schar der Gottesdienstbesucher gerade mal 32 Anwesende zählte. Nun, auch bei dieser recht überschaubaren Menge war das Wirken des Heiligen Geistes spürbar. Dicht um den Altar geschart wurde der Gottesdienst im Kuschelmodus erlebbar und weckte Erinnerungen an manches Gottesdiensterleben in einer Wohnzimmergemeinde. Es kommt eben nicht auf die Menge an.

Dank der technischen Möglichkeiten nutzt viele der durch das Unwetter verhinderten Gemeindemitglieder die telefonische Verbindung und konnten so dem Gottesdienstgeschehen akustisch beiwohnen.

Wir sind unserem Gott sehr dankbar, dass keine Schäden zu verzeichnen waren, auch wenn sich zum Teil das Regenwasser durch die geschlossenen Fenster seinen Weg ins Kirchenschiff bahnte und die umliegenden Straßen durch umgestürzte Bäume und Überflutungen nur schwer passierbar waren.

Alle Beiträge

Internationaler Jugendtag 2019

Auch die Gemeinde Rudow konnte den Internationalen Jugendtag 2019 tatkräftig unterstützen. So haben sich mehrere Gemeindemitglieder bereit erklärt, bereits vor Beginn des ITJ-2019 Vorort zu sein und auch noch danach zu bleiben, um zu helfen. Sie wurden in verschiedenen Tätigkeitsfeldern wie Logistik, Catering oder auch als „Scouts“ bzw. „Guides“ zur Lenkung der Besucherströme innerhalb des Messegeländes und der Arena eingesetzt.

Die Arbeitseinsätze, zumal in der Hitze des Tages oder auch in der Nacht, verlangten von den Helfern so manches Opfer, doch die einhellige Meinung ist: Es hat sich gelohnt!

Insgesamt wurde der IJT-2019 erst durch den Einsatz von ca. 3000 ehrenamtlichen Helfern möglich gemacht.

Eine spitzen Leistung und ein ganz herzliches Dankeschön!

 

 

Unsere Jugend auf dem Internationalen Jugendtag 2019

Unsere Jugendlichen sind gestern ein bisschen müde, aber überglücklich und mit ganz vielen tollen Erlebnissen, Eindrücken und Begegnungen wohlbehalten zurückgekehrt.

Der IJT-2019 war ein einmaliges Erlebnis für viele und hat Spuren hinterlassen. Jetzt gilt es diese Freude in die Gemeinde zu tragen. „HERE I AM“ – auch in der Gemeinde Rudow.

Die Jugend bedankt sich bei allen Helfern und Spendern, die die Teilnahme überhaupt erst ermöglichten!

Unsere Jugend auf dem Internationalen Jugendtag 2019

Die letzten beiden Tage standen unter dem Eindruck zweier Großereignisse: Die Aufführung des gigantischem Pop-Oratoriums „I AM“ und der großen Show „#HereThereEverywhere – Jesus the Light In Us“.

Beim Pop-Oratorium wirkte ein 3500-köpfiger, international besetzter Chor mit. Mittendrin natürlich auch Jugendliche aus Rudow.

#HereThereEverywhere stellte die einzelnen Kontinente in einer furiosen Show vor. Hier zeigte sich deutlich, welche Vielfalt auf dem IJT-2019 vertreten ist. Auch hier waren wieder Jugendliche aus unserer Gemeinde unter vollem Einsatz ihrer Kräfte freudig aktiv.

Und so schaut es aus, wenn man die Stimmung direkt in der Arena miterleben darf:

Unsere Jugend auf dem Internationalen Jugendtag 2019

Der Jugendtag wird umrahmt durch ein sehr vielfältiges Musikprogramm. Heute trat dazu auch Jucobs, der Jugendchor Berlin-Süd mit Chorsängerinnen und -sängern sowie Solistinnen und Solisten aus unserer Gemeinde auf. Der Chor spielte auf der ganzen Partitur der Gefühle. Unbeschreiblich emotional, aber auch freudig mitreißend. Wahrlich lebendiger Glaube!

Es war ein ganz tolles Konzert und wir freuen auf das nächste!